Individuelle Beratung hilft der Umwelt

Köln, 25. November 2019 – Rund 7,5 Millionen Retouren haben Online-Händler[1] im vergangenen Jahr entsorgt. Dabei handelte es sich um Waren, die einwandfrei einsatzfähig sind. Sie weiter zu verwerten ist vielen Online-Händlern aber zu teuer. Deshalb landen sie im Abfall. Waren, die über den Friseurgroßhandel verkauft werden, fallen nicht dem Müllschlucker zu Opfer. Die falsche Farbe bestellt? Die Größe der Tube reicht nicht aus? Beim Kauf über den Großhandel und die Außendienstmitarbeiter ist ein Austausch der Produkte kein Problem.

Damit es dazu gar nicht kommt, setzt der Friseurgroßhandel vor allem auf Beratung. Allein durch persönliche Gespräche können so Retouren verhindert werden. Nicht nur, dass der Großhandel dadurch deutlich weniger Müll produziert – die Kunden sind auch insgesamt zufriedener, weil sie sich nicht mit dem Zurückschicken von Waren beschäftigen müssen.

Wer davon profitiert ist klar: Der Friseur, sein Kunde und die Umwelt!

[1] https://www.internetworld.de/e-commerce/online-handel/online-haendler-entsorgen-7-5-millionen-artikel-2138701.html